Ueberschrift

• Notfälle bei einer festsitzenden Zahnspange

Schmerzen der Zähne: Nach dem Einsetzen der festen Zahnspange, dem Festziehen des Drahtes und jedem Nachstellen können die Zähne schmerzen und kauempfindlich sein. In den ersten Tagen empfiehlt es sich, weiche Nahrung zu sich zu nehmen. Zudem können Kühlpackungen die Schmerzen lindern. Der Druck auf den Zähnen klingt in der Regel in den ersten Tagen ab.

Druckstellen im Wangen- und Zungenbereich: Generell ist eine gewisse Eingewöhnungszeit an die Apparatur normal. Druckstellen und Empfindlichkeiten im Wangen- und Zungenbereich klingen in der Regel nach einer Woche ab. Es empfiehlt sich, eine kleine Menge des dafür vorgesehenen Wachses, das Ihnen von der Praxis mitgegeben wird, auf die als spitz und scharf empfundenen Brackets und Drahtenden zu bringen.

Bracket oder Band lose: Wenn sich ein Bracket oder das gesamte Band gelöst hat, machen Sie bitte umgehend einen Termin mit uns aus, damit das Bracket wieder eingefügt werden kann. In der Regel ist es nicht notwendig, den zahnärztlichen Notdienst aufzusuchen, da dort keine gelösten Zahnspangenteile wieder befestigt werden können.

Beeinträchtigungen beim Sprechen: Je nach Zahnspangenvariante kann es in der ersten Woche nach dem Einsetzen zu leichten Beeinträchtigungen beim Sprechen kommen. Diese klingen in der Regel bald wieder ab.

• Bei akuten Notfällen aller Art:
>>> Zahnärzte Hamburg – aktuelle Notdienste

Skyscraper